Wie funktioniert eine Umschuldung?

Das Prinzip einer Umschuldung ist leicht erklärt: Man löst einen bestehenden Kredit durch einen neuen, günstigeren Kredit ab und erzielt dadurch Einsparungen. Eine Umschuldung lohnt sich grundsätzlich also vor allem dann, wenn das Zinsniveau sehr niedrig ist und Banken attraktive Kredit-Konditionen anbieten können. Hat ein Kreditnehmer gleich mehrere laufende Kredite, so werden die Verbindlichkeiten zu einer Monatsrate zusammengefasst. Oft geht mit einer Umschuldung auch eine Laufzeitverlängerung einher, was die monatliche Belastung zusätzlich reduziert.

So erreicht man eine finanzielle Übersicht mit gleichzeitiger Ratenentlastung!

Umgekehrt kann auch eine Laufzeitverkürzung bei gleichbleibender Monatsrate in vielen Fällen sinnvoll sein.

Aber wann lohnt sich eine Kreditumschuldung wirklich und was ist zu beachten?

Sollten Sie eine Umschuldung Ihrer Immobilienkredite planen, prüfen Sie am besten zuerst die Möglichkeiten einer vorzeitigen Tilgung Ihrer bestehenden Kredite. Bei variablem Zinssatz kann der Kredit innerhalb von drei Monaten vorzeitig zurückbezahlt werden, bei festem Zinssatz kann man den Kredit sechs Monate vor Ende der Zinsbindung kündigen. Banken müssen Kreditnehmer vor Ende der Zinsbindung darüber informieren, dass die Zinsbindung ausläuft, und ggf. ein Angebot für eine Anschlussfinanzierung unterbreiten. Kreditnehmer können das Angebot annehmen, müssen es aber nicht. Möchte der Kreditnehmer seinen bestehenden Kredit vorzeitig tilgen und durch einen neuen, günstigeren Kredit ablösen, benötigt er hierfür in jedem Fall die Zustimmung seines bisherigen Kreditinstitutes. Beachten Sie bitte, dass Banken für eine Umschuldung häufig Gebühren verlangen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der sogenannten Vorfälligkeitsentschädigung. Rechnet man diese gegen die voraussichtlichen Einsparungen, und das Ergebnis ist immer noch positiv, dann sollten Sie eine Umschuldung in Angriff nehmen.

Beträgt die verbleibende Zinsfestschreibungszeit noch mehrere Jahre, sollte zugleich die Aufnahme eine „Forward-Darlehens“ geprüft werden. Hierbei bleiben die laufenden Kredite bis zum regulären Ablaufdatum bestehen, der Kreditnehmen sichert sich aber heute schon den zukünftigen Zinssatz zu den aktuell günstigen Konditionen, lediglich mit einem kleinen Forward-Zinsaufschlag.

Im Raten- bzw. Konsumentenkreditbereich ist eine Umschuldung mittlerweile die Regel geworden. In der Regel ist jeder Ratenkredit sofort – meist ohne Gebühr – ablösbar. Eine erste Orientierung, ob sich eine Umschuldung für Sie rechnet, geben Online-Kreditrechner. Hier können Sie anhand verschiedener Eckdaten schnell ermitteln, wie viel Sie sich durch eine Umschuldung monatlich sparen würden. Etwas schwieriger gestaltet sich das Umschulden von Immobilienkrediten. Hier lohnt es sich in jedem Fall, einen fachkundigen Berater an seiner Seite zu haben. Was Sie als Hausbesitzer aber wissen sollten: Darlehensnehmern wird nach zehn Jahren ein sogenanntes Ordentliches Kündigungsrecht gemäß § 489 BGB eingeräumt. Demnach dürfen Immobilienbesitzer ihren Kredit immer nach zehn Jahren umschulden, auch wenn die Zinsfestschreibung für einen längeren Zeitraum vereinbart wurde. Häufig lassen Kreditgeber aber auch mit sich verhandeln, selbst wenn die zehn Jahre noch nicht ganz erreicht sind.

Fazit: Eine Kreditumschuldung spart bares Geld

Natürlich muss jeder Fall individuell geprüft werden. Durch eine Umschuldung lässt sich aber fast immer eine Menge Geld sparen. Das gilt insbesondere für ältere Kredite, die Sie vor mehr als 5 Jahren abgeschlossen haben. Denn das aktuelle Zins-Tief schafft beste Voraussetzungen für eine Umschuldung Ihrer Kredite. Sollten Sie regelmäßig einen Dispokredit in Anspruch nehmen, ist eine Kreditumschuldung generell ratsam, da die Zinssätze von Ratenkrediten weit unter denen eines Dispokredites liegen. Sind Sie sich nicht sicher, ob sich eine Umschuldung für Sie lohnt, finden Sie im Internet viele gute Ratgeber und Finanzberater, die Ihren Fall individuell und ohne Vorkosten prüfen, so beispielsweise creditsun.de oder Vip-Kredit.de. Die Experten dieser Finanzportale mit 25 jähriger Erfahrung ermitteln nicht nur Ihr individuelles Einsparpotential, welches Sie durch einen Umschuldungskredit erzielen können, sondern vermitteln Ihnen auch gleich das passende Angebot.