Kredit ohne Sicherheiten

geld leihen ohne sicherheitenGeldgeber vergeben Kredite in der Regel nur dann, wenn sie sich sehr sicher sind, dass sie das Geld mit Zinsen zurück erhalten. Je unsicherer ein Kredit im Moment der Vergabe ist, umso höher werden in der Regel die Zinsen kalkuliert. Der Geldgeber wird praktisch immer einen nachweislichen Gehaltseingang nachgewiesen beikommen wollen sowie er häufig auch Sicherheiten erwartet.

Diese werden an den Kreditgeber verbürgt und sollte der Kredit nicht bedient werden, dann kann der Gläubiger die Sicherheiten nach eigenem Ermessen verwerten. Bei einem Kredit ohne Sicherheiten reicht der genügend hohe Gehaltsnachweis. Es werden keine Werte an den Gläubiger verpfändet.

Was sind Sicherheiten?

Viele Verbraucher fragen einen Kredit ohne Sicherheiten nach, da sie keine haben. Sicherheiten wären eigene Wohnungen, vermietete Immobilien, PKWs, Wertgegenstände, Lebensversicherungen, Beteiligungen und praktisch alles, was den Wert über die Zeit behält und sich zudem veräußern lässt. Ein PKW wäre eine Sicherheit mit schwindendem Wert wobei eine Immobilie in gefragter Lage sogar an Wert gewinnen kann.

Nicht jede Sicherheit hat ein gleiches Gewicht. Und auch wenn man Sicherheiten verpfänden könnte, so stellt sich immer noch die Frage, ob man das auch wirklich möchte. Sobald der Kredit nicht mehr bedient wird, muss der Gläubiger nicht erst verhandeln und Einigungsbereitschaft signalisieren, er kann die Sicherheiten direkt veräußern, auch unterm Preis.

Die eigene Wohnung als Sicherheit zu verwenden würde somit die Gefahr mit sich bringen, bei Zahlungsengpässen auf der Straße zu stehen. Natürlich hätte der Gläubiger auch bei einem Kredit ohne Sicherheiten rechtliche Möglichkeiten. Jedoch kann er nicht einfach den Besitz vom Schuldner veräußern.

Zudem ist es nicht unüblich, bei absehbaren Zahlungsproblemen z.B. in einer Ehe mit Gütertrennung alle Werte auf den Partner zu übertragen wobei eine als Sicherheit eingesetzte Immobilie nicht in gleicher Form übertragbar wäre. Sollte der Verbraucher zu gleichen oder ähnlichen Konditionen einen Kredit ohne Sicherheiten erhalten können, dann sollte er keinen Sicherheiten anbieten.

Auch ansonsten sollte er es sich genau überlegen. Es gibt jedoch viele Kreditformen wie Baukredite oder andere Investitionskredite, die in bleibende Werte angelegt werden, wobei diese entstehenden Werte automatisch als Sicherheit angegeben werden müssen, um einen so hohen oder günstigen Kredit erhalten zu können. Aber auch hier stellt sich die Frage, ob auch weitere Werte als Sicherheit genannt werden müssen oder sollten.

Fallbeispiele

Das Beispiel ist nicht repräsentativ, da jeder Geldgeber seine eigenen Angebote formulieren darf, solange er sich an geltende Rechte hält. Würde ein Auto finanziert werden müssen, dann wäre es üblich, dieses Fahrzeug für den Kredit als Sicherheit zu nennen. Es gibt jedoch Geldgeber, die mit weiteren Sicherheiten günstigere Konditionen aushandeln.

Wer jedoch mit hoher Sicherheit ein laufend hohes Gehalt nachweisen kann, würde in den meisten Fällen einen Kredit ohne Sicherheiten zu gleichen oder vergleichbaren Konditionen erhalten. So würden gerade Beamte oder Arbeitnehmer in unkündbaren Verhältnissen oder mit erstklassigen Qualifikationen häufig Kredite ohne Sicherheiten zu ähnlichen Konditionen erhalten.

Sicherheiten werden häufig dann gefordert, wenn die Summe hoch ist sowie der Geldnehmer ein gewisses Ausfallrisiko mitbringt. Entweder würde es den gewünschten Kredit dann nur mit Sicherheiten geben oder er wäre sonst erheblich teurer.