Kredit ohne Gehaltsnachweis

Viele Menschen können oder wollen keinen Gehaltseingang nachweisen, benötigen jedoch dennoch auf die Schnelle Geld. Es kann ein Kredit ohne Gehaltsnachweis beantragt werden. Die Geldgeber suchen sich selber aus, ob und mit welchen Konditionen sie diese Kreditform anbieten. In der Regel ist entweder die maximale Kreditsumme gering oder es werden weitere Bedingungen gestellt. So würde praktisch jeder Geldgeber für höhere Summen Sicherheiten oder Bürgen erwarten. Sicherheiten wären Immobilien, Geldanlagen oder zukünftig auslaufende Lebensversicherungen. Bürgen müssten nachweisen, dass sie zahlungsfähig sind.

Warum kein Gehalt?

Viele Menschen sind noch in der Ausbildung, dem Studium, dem Praktikum und ein guter Teil von ihnen hat künftig ein hohes Gehalt auf dem Konto. Immer dann wären Geldgeber geneigt, einen Kredit ohne Gehaltsnachweis mit etwas höherer Summe zu vergeben.

Studenten, die noch drei Jahre studieren und dann aufgrund ihrer Fachrichtung sicher mit gutem Verdienst unterkommen, wären sicherere Kandidaten als Arbeitnehmer, die jederzeit gekündigt werden können. Es gibt jedoch auch Situationen, in denen entweder Sicherheiten verpfändet werden können oder künftig Auszahlungen aus Lebensversicherungen oder Kapitalanlagen zu erwarten sind.

Kann der Geldgeber sicher kalkulieren, dass der Kredit ohne Gehaltsnachweis ausgelöst werden kann, wird er höhere Summen bewilligen. Der typische Kredit ohne Gehaltsnachweis ist eher ein kleiner Verbraucherkredit mit wenigen tausend Euro Obergrenze. Diese Summen werden häufig ohne weitere Prüfungen der individuellen Situation vergeben, solange der Schufawert nicht zu schlecht ausfällt.

Sobald der Geldgeber jedoch nicht sicher mit der Rückzahlung rechnen kann, wird er die Zinsen oder weitere Konditionen etwas ungünstiger berechnen. Der Kredit ohne Gehaltsnachweis macht in gewissen Situationen auch dann Sinn, wenn der Kreditnehmer noch nicht weiß, ihn wirklich tilgen zu können.

Häufig können schnell verfügbare Bargeldsummen absehbare Schäden verhindern oder mindern. Somit kann auch ein Kredit zu schlechten Konditionen sehr wirtschaftlich sein, wenn damit hohe künftige Kosten vermieden oder gemindert werden können. Weil ein Kredit ohne Gehaltsnachweis und ohne Sicherheiten nur mit kleinen Beträgen bewilligt wird, ist den meisten eine Tilgung möglich.

Der Kredit ohne Gehaltsnachweis sollte nur dann aufgenommen werden, wenn nicht erst Bearbeitungsgebühren ohne feste Zusage entstehen. Sollten diese mit der Zusage entstehen, wäre es häufig eine Lösung, ansonsten werden häufig die Bearbeitungsgebühren eingeklagt, ohne den Kredit ohne Gehaltsnachweis zu bewilligen.

Typisches Beispiel für einen Kredit ohne Gehaltsnachweis

Arbeitssuchende Menschen können kein Gehalt nachweisen. Dennoch kann es notwendig sein, einen Umzug zu wagen, um einen Job annehmen zu können. Auch der vorgezeigte Arbeitsvertrag wird vom Geldgeber nicht als Gehaltsnachweis gewertet, da in jedem regulären Arbeitsverhältnis eine Probezeit von drei Monaten besteht.

Der Geldgeber weiß somit nicht, ob der Kreditnehmer wirklich längerfristig ein Gehalt bekommt. Jedoch wäre das Unterfangen sinnvoll und würde häufig unterstützt werden. Für kleinere Summen werden die genauen Wirtschaftsverhältnisse häufig nicht weiter geprüft und das Geld wäre sogar ohne genaue Erklärung, wie der Kredit bedient werden kann, erhältlich.

Viele Leute hinterfragen die Kreditkonditionen jedoch nicht erst sondern überziehen die Kreditkarte und dieses ist praktisch immer erheblich teurer, als einen Ratenkredit aufzunehmen.